Die Ethik des Impfens

12,40  inkl. MwSt.

Die politische Eroberung unseres Körpers

  • Soll ich mich impfen lassen oder nicht?
  • Soll ich andere aktiv von einer Impfung überzeugen – oder von ihr abraten?
  • Ist eine staatliche Impfpflicht moralisch zu rechtfertigen?

Mit diesen Fragen werden wir derzeit täglich konfrontiert. Was jedoch in ihrer vermeintlichen Dringlichkeit vergessen zu werden droht, sind die unausgesprochenen Einstellungen und Anforderungen, die ihnen zugrunde liegen. Akzeptieren wir die aktuellen Prämissen, die uns als alternativlos präsentiert werden? Welch eine Zukunft sehen wir vor uns – eine, in der sich ein wohlwollender Staat immer effektiver um Sicherheit und Gesundheit freier und selbstbestimmter Bürger kümmert? Oder die einer allumfassenden Biotechnokratie, die die Rechte ihrer Untertanen von ihrem Biostatus abhängig macht? Welches Bild vom Menschen haben wir, und wie wollen wir zusammenleben?

Das neue Buch des Bestsellerautors und Philosophen ist ein glühendes Plädoyer für die Rückbesinnung auf die eigene Autonomie.

Scroll to Top